Schreibt euren Abgeordneten!

Helft uns, dass die Diskriminierung von Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr auf die Tagesordnung der Politiker kommt, indem ihr unsere Mailing-Aktion mit den Postkarten zur Kampagne unterstützt! Zum Beginn der Koalitionsverhandlungen gilt es jetzt, bei Parteien und Politikern auf die Ungerechtigkeiten im Fahrerlaubnisrecht hinsichtlich der Bestrafung von Cannabiskonsumenten hinzuweisen.

Unsere Führerschein-Kampagne „Klarer Kopf. Klare Regeln!“ geht in die heiße Phase. Wir bereiten in diesen Tagen eine Massenverschickung unserer rechtlichen und wissenschaftlichen Informationen an Bundes- und Landtagsabgeordnete vor. Ihr könnt uns dabei helfen, dass die Diskriminierung von Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr auf die Tagesordnung der Politiker kommt, indem ihr unsere Mailing-Aktion mit den Postkarten zur Kampagne unterstützt. Zum Beginn der Koalitionsverhandlungen gilt es jetzt, bei Parteien und Politikern auf die Ungerechtigkeiten im Fahrerlaubnisrecht hinsichtlich der Bestrafung von Cannabiskonsumenten hinzuweisen. Ihr helft uns durch eure Beteiligung, das Thema in den Köpfen der Politiker zu verankern. Nur wenn sich viele von euch daran beteiligen, erzielen wir zusätzlich zu den von uns bereitgestellten Informationen die Wirkung, die wir für die angestrebte Änderung des aktuell unbrauchbaren Grenzwertes von 1 Nanogramm benötigen.
Wir sprechen auch selbst Politiker auf das Führerscheinproblem an, per Brief und auch persönlich auf der Straße , aber wir brauchen auch eure massenhafte Unterstützung! Wenn viele von euch die Postkarten an die Wahlkreisbüros der Abgeordneten schicken, erzielen wir eine möglichst breite Streuung. Daher nicht nur an das Verkehrs-, Gesundheits- oder Innnenministerium schreiben, sondern ganz konkret an die Vertreter eures Wahlkreises. Wer wissen will, wer für euren Wahlkreis im Bundestag sitzt, kann das ganz bequem hier per Suche mit der heimischen Postleitzahl herausfinden.
Hier Vorschläge für die handschriftliche Formulierung, die ihr auf den Postkarten noch ergänzen müsst:

Liebe/r Herr/Frau XY,

bitte setzen Sie sich für das Ende der Diskriminierung von Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr und die Einführung eines wissenschaftlich fundierten Grenzwerts ein!

mit freundlichen Grüßen

Z

oder

Sehr geehrte/r Herr/Frau XY,

wer nüchtern fährt, soll nicht bestraft werden. Doch genau das passiert zur Zeit vielen Cannabiskonsumenten. Bitte setzen Sie sich für ein gerechteres Fahrerlaubnisrecht ein!

mit freundlichen Grüßen

Z

oder

Sehr geehrte/r Herr/Frau XY,

Cannabiskonsumenten werden im Führerscheinrecht diskriminiert – mit erheblichen Folgen für Beruf und Sozialleben. Bitte setzten Sie sich für eine Gleichbehandlung von Alkohol und Cannabis im Straßenverkehr ein!

mit freundlichen Grüßen

Z